Ein kleiner Einblick in mein Angebot:  

- Erstgespräch...

Erstgespräche finden bei Euch/Ihnen zu Hause statt.Sie dienen dem Kennenlernen in gewohnter und vertrauter Umgebung und schaffen mir als Trainerin gute Einblicke in Eure ganz persönliche Mensch-Hund Beziehung.Das verhindert zudem sogenannte Ferndiagnosen.

Dort haben wir dann auch Zeit in aller Ruhe herauszuarbeiten,womit wir das Training beginnen sollten,auf welchem Trainingsstand Ihr seid,was Euch am und auf dem Herzen liegt.Welches Kursangebot für Euch das Sinnvollste sein könnte.

Welpenbesitzern und Ersthundebesitzer lege ich das Erstgespräch besonders ans Herz,weil es als Hauptthema die Grundlagen einer sinnvollen Hundeerziehung behandelt incl.der Vermittlung der ersten Kommandos,wenn schon angezeigt. Hundeerziehung beginnt bei Euch im Wohnzimmer.

- Kind mit Hund...

In den Sommerferien habe ich einen Kurs angeboten,der nur für Kinder mit ihrem Besten Freund konzipiert ist.Dort haben die Kinder viel über Ihren Hund erlernt.Vor allem über seine Körpersprache um vermeidbaren Missverständnissen vorzubeugen.Wissenswertes über Artgerechte Haltung war genauso Thema wie sinnvolle und gefahrlose Beschäftigung für Kinder mit Hund.Das füllte auch unseren Praxisteil .Spiel und Spass mit ihrem Vierbeinigen Freund.

Bei aktuellem Interesse ruft mich doch einfach mal an,vielleicht entwickelt sich dadurch ja auch noch ein Regelkurs.

- Verhaltenstherapie

Sie haben ein Problem mit ihrem Hund? Ich komme gerne zu Ihnen und ergründe mit Ihnen die Hintergründe und möglichen Ursachen. Gemeinsam erstellen wir dann auch einen Trainingsplan den ich Ihnen im Einzelunterricht Stück für Stück näher bringe. 

- Einzelunterricht

Sie haben keine Möglichkeit an den vorgegebenen Terminen der Hundeschule teilzunehmen oder haben ganz individuelle Probleme die beim Gruppentraining untergehen würden? Oder aber liegen Ihre Probleme unmittelbar vor Ihrer Haustür? Ich komme gerne zu Ihnen oder treffe mich mit Ihnen zum individuellen und nur auf sie zugeschnittenen Training.

-Individualtraining...

Hier wird richtig feste gearbeitet;0).In dieser Gruppe kommen Trainingsbegeisterte Hundehalter und Hunde zusammen,die mit sozialem Spiel und/oder mit der Vielzahl der Hunden einer normalen Gruppe überfordert wären.Diese Gruppe übersteigt daher die Gruppengrösse von 4 Mensch-Hund-Teams nicht.Die sogenannten eher "sozialunverträglichen" Hunde trainieren demnach im kleinsten Kreis ganz individuell nach ihren Bedürfnissen und Leistungsstand ohne Freispiel.

- Welpengruppe

Die Welpengruppe dient der positiven Sozialisierung und der Prägung des Hundes.Daher nehmen bei mir Welpen aller Rassen an diesem Unterricht teil.Grosse wie Kleine,Mischlinge wie Rassehunde.Gerade zu dieser Entwicklungsphase des Hundes ist es wichtig in einem kontrollierten und überschaubaren Spiel die Andersartigkeit und Unterschiede anderer Hunde kennen zu lernen.Grosse Hunde müssen zum Beispiel geleitet durch den Menschen erfahren,dass es kleine Hunde gibt und sie nicht ins Beute-Fang-Schema passen und Kleine müssen die Erfahrung machen,dass es grosse Hunde gibt vor denen sie sich aber trotz Grösse nicht fürchten müssen.Entwachsen sie dem Welpenalter werden sie nach Körpergröße und Bedürfnissen in RACKER und SCHNÖSEL eingeteilt s.u..Neben viel Zeit zum kontrollierten Spiel werden auch erste Kommandos eingeübt. Die Hälfte der Unterrichtsstunde steht jedoch Ihren Fragen und der allgemeinen Theorie rund um den Hund zur Verfügung. Auch Ausflüge in die Stadt,Park,Wald oder Zug fahren stehen mit auf dem Programm.

- Schnöselgruppe

alias Junghundegruppe, der mittleren bis Großrassen…auch gerne von mir als "Ballerburgen" bezeichnet ;o) Hier vertieft Ihr Hund seine bislang erworbenen Grundkenntnisse. Ich begleite Sie dort auch durch eine wundervolle Zeit im Leben Ihres Hundes die sich Pubertät nennt und das zu Recht, wie ich finde ;o) Scheinbar scheint alles Erlernte vergessen und unsere liebevolle Konsequenz ist gefragt. Auch die Theorie kommt in diesen Stunden nicht zu kurz. Berechtigt haben ihre Fragen auch im Unterricht ihren Raum.

-Rocker...

alias Kleinhundgruppe.In dieser Gruppe trainieren zumeist junge Hunde,die der Welpengruppe schon entwachsen sind,aber in der Schnöselgruppe auf Grund ihrer Körpergröße oder aber auch ihres Charakters sozusagen "untergehen" würden.

Da für mich die Hundeschule der letzte Ort sein sollte,wo ihr Hund ein Trauma oder Verletzungen durch zu wildem Spiel davon tragen  sollte und ich auf das für mich so wichtige Freispiel der Hunde nicht verzichten möchte,habe ich diese Gruppe ins Leben gerufen.Der Unterricht an sich gleicht dem der SCHNÖSEL:

- Strebergruppe

alias Fortgeschrittenengruppe…hier erlernen Sie und Ihr Hund die Hohe Kunst der Unterordnung, damit Sie sich mit Ihrem Hund sicher fühlen und Ihr Hund sich auch mit Ihnen sicher fühlen kann.

- Quereinsteiger...

diese Gruppe hat sich quasi von allein geschaffen. Hierbei handelt es sich um Hunde,die ihren zweiten Besitzer gefunden haben,aus dem Tierheim stammen,Strassenhunde aus dem Ausland oder noch nie eine Hundeschule trotz fortgeschrittenen Alters besucht haben. Ich halte bewußt diese Gruppe sehr klein,da ebenso wie in den Welpenstunden ganz viele Fragen und Probleme meiner Kunden hier Raum finden sollen.Das Training kann somit auch ganz individuell auf die Bedürfnisse der jeweiligen Mensch Hund Teams ausgearbeitet werden und die sozialen Kompetenzen der Hunde können ausgebaut und verfeinert werden. Und das für mich Schöne daran ist die Möglichkeit der Hundehalter sich gegenseitig über Ihre Situation austauschen zu können,weil sie Ähnliche Erfahrungen teilen

-Neu!!! Spielgruppe  ...

Zur Spielgruppe sind alle Hunde unterschiedlichsten Alter,Geschlecht und Rasse auf`s herzlichste zum gemeinsamen Spiel mit Artgenossen eingeladen.Vorraussetzung hierfür ist eine allgemeine Sozialverträglichkeit,wobei die Spielgruppe selbstverständlich fachbezogen kontrolliert und angeleitet wird.Aber auch das gemeinsame Spiel mit seinem Menschen findet hier Raum samt neuer Ideen für den gemeinsamen Freizeitspass zu Hause.Wenn Ihnen der vorgegebene Termin nicht so gelegen kommt,ich greife andere Vorschläge gerne via e-mail auf.

- Futterbeuteltraining ...

die artgerechte Art sich mit Ihrem Hund zu beschäftigen. Gehen Sie doch einfach mal mit ihm auf die Jagd.  Verstecken Sie sich, den Beutel oder Familienmitglieder ;o) im Wald und lassen Ihren Hund mit Hilfe des Futterbeutels suchen. Näheres zu diesem Thema erkläre ich Ihnen gerne persönlich oder schauen Sie es sich doch einfach mal vor Ort an. Interesse? Rufen Sie mich an.  Auch der Futterbeutel wird in die Gruppenstunden der Welpen/Schnösel/Racker und Streber mit einbezogen, da man ihn wunderbar zur Bindungsförderung zwischen Mensch und Hund und auch zum Erlernen der Grundkommandos(Unterordnung) nutzen kann. 

- Chill-Out-Gruppe

Ab Mai 2010 biete ich, wie jedes Jahr wieder, einen Kurs an, wo Hundehalter nach ihrem wohlverdienten Feierabend zusammenkommen und ihren Hunden beim Spielen zusehen können oder ganz entspannt gemeinsam spazieren gehen. Anschließend geht es als Team auf die Decke und ich lerne Sie an, Massagetechniken bei Ihrem Hund angelehnt an TTouches anzuwenden. Entspannung für Beide.

- Clickertraining

vereinfacht ausgedrückt wird Ihr Hund beim Clickertraining auf eine Art Knackfrosch konditioniert. Er wird bald das Klicken als Belohnung empfinden und so hoch motiviert mit Ihnen z.B. Unterordnungsübungen erarbeiten. Genauso ist der Clicker aber auch ein gutes Instrument um seinem Hund Kopfarbeit zu bieten und eigene Überlegungen anzustellen. Das Aufräumen des eigenen Schlafplatzes wäre somit bald kein Problem mehr für ihren Liebling ;o).

Leinenführigkeitstraining…

Hier bringe ich Ihnen im Einzelunterricht oder auch in Kleingruppen drei verschiedene Leinenführtechniken näher, die Ihrem Hund das angenehme Laufen an der Leine ermöglichen sollen. Diese Übungen bauen aufeinander auf und müssen von Ihnen in den Alltag mit übernommen werden.Ansätze der Übungen sind aber auch Bestandteil des normalen Gruppentrainings.Dieses Training wird von mir bei Hunden angewand,bei denen im Vorfeld (Verhaltenstherapie/Kennenlerngespräch)alle anderen möglichen Ursachen des "Ziehen an der Leine" abgeklärt worden sind.

In jeder Gruppen-Stunde erhalten die Hunde die Möglichkeit zum gemeinsamen Spiel. Auch schaue ich immer ganz individuell hin welches Mensch-Hund Team am Besten in welche Gruppe passt. Das Alter allein ist kein Entscheidungskriterium.Die Gruppengrösse gestaltet sich individuell.Ich bevorzuge Gruppen a 6-7 Mensch-Hund-Teams.Bei Bedarf wird das Kursangebot erweitert nicht die Anzahl der Teilnehmer.Eine gute Betreuung jedes Einzelnen ist mir wichtig.Sie sind es mir Wert nicht in der Masse einer grossen Gruppe unterzugehen.



- Ferienbetreuung…

  Urlaub mal ohne Hund?? Bringen sie mir ihren Schatz, er findet bei uns ein artgerechtes Freizeitprogramm ,das ein oder andere Quäntchen Erziehung ;o) und Rudel/Familienanschluss.   

...und alle paar Monate,die Hunde-Ralley...(Zeitungsausschnitt vom Juni 2008)

 

 

 

 

Hundeschule Fairständnis  |  michelegeronne@online.de